2021

04.05.2021 | Tehorah (טהורה)

Liberation 75 Toronto, Kanada

ERÖFFNUNGSKONZERT

Tehorah, das auf Hebräisch "rein" bedeutet, ist eine herzzerreißende, vielversprechende musikalische Geschichte über Krieg, Verlust, Hoffnung, Liebe und Vergebung. Die Soirée enthält deutsche, jiddische und hebräische Lieder, die ausschließlich von jüdischen Kompositen und Lyrikern komponiert und betextet wurden, sie ist aber gleichzeitig ein historisch-poetisches Portrait. Ur-aufgeführt in der berühmten New Yorker Carnegie Hall, gedenkt man mit diesem Konzert an das Ende des Holocausts vor 75 Jahren.

Das Konzert steht unter der Schirmherrschaft des deutschen Generalkonsulats in Toronto.

Adrienne Haan (Gesang, Drehbuch, Musikalische Leitung)

Heinz Walter Florin (Klavier)

Begleitet vom Diplomatischen Streichquartett Berlin:

Matthias Hummel (1. Violine)
Felix Klein (2. Violine)
Ernst Herzog (Viola)
Ariane Spiegel (Violoncello)

Interviews mit Adrienne Haan und Dr. Felix Klein, Antisemitismus Beauftragter der Deutschen Bundesregierung

Dies ist ein virtueller Event, der auf der ganzen Welt über live stream verfolgt werden kann.

Aufgenommen wurde das Konzert im Kammermusiksaal des Beethovenhauses in Bonn.

» Tickets

16.06.2021 | Till The End Of Time

Philharmonie Luxemburg, Kammermusiksaal

Begleitet vom mehrfachen Jazzpreisgewinner Benjamin Schaefer

Die preisgekrönte Deutsch-Luxemburgerin Adrienne Haan gilt als "First Lady des Cabarets" (Wolf Entertainment Guide NYC) und als "Entertainerin der Spitzenklasse" (Huffington Post). Sie ist weltweit unterwegs mit einem abwechslungsreichen Repertoire, das zum einen die Musik der 1920er und 30er Jahre umfasst, aber auch das französische Chanson, Jazz, Blues, Klezmer bis hin zu Broadway Klassikern, sowie hebräische und andere internationale Lieder. Zu den jüngsten Auftritten zählen Konzerte in den USA, Europa, Australien, China, Israel, der Türkei und Südamerika. Haan singt mittlerweile in 10 Sprachen, was sie in ihrem Gebiet einzigartig macht.

Zuletzt trat Haan in Luxemburg am Holocaust Remembrance Day 2020 am Theater in Esch/Alzette unter der Schirmherrschaft des Großherzogs von Luxemburg auf. Am TNL war sie zuletzt im Oktober 2019 mit ihrer Soirée „Zwischen Feuer&Eis“ zu sehen, die sich beim Publikum großer Beliebtheit vor ausverkauftem Haus erfreute.

Mit Till The End Of Time feiert die in New York lebende Vollblutentertainerin Adrienne Haan ihre Premiere in der Philharmonie Luxemburg und nimmt den Zuschauer mit auf eine emotionsgeladene musikalische Reise: zusammen mit ihrem langjährigen Pianisten jazzt und swingt sie durch US Klassiker der 30er bis 50er Jahre. Explosiv, stimmgewaltig und schillernd führt sie das Vermächtnis der großen Stars wie Ella Fitzgerald, Sarah Vaughan, Frank Sinatra, Bing Crosby etc, fort. Diese Show gewann in New York den Bistro-Award für "bestes live Entertainment".

"Eine sensationelle Stimme!" (The New York Times)

"Eine stimmgewaltige, anspruchsvolle Interpretation von berühmten Klassikern. (Berliner Morgenpost)

"Adrienne Haan ist eine Spitzendarstellerin von höchstem Kaliber." (The Huffington Post)

Tickets 18H

Tickets 20H

23.06.2021 | Tehorah (טהורה)

Stadttheater Fürth

Im Rahmen des Deutsch-Jüdischen Jahres 2021: 1700 Jahre Jüdisches Leben in Deutschland

Tehorah, das auf Hebräisch „rein“ bedeutet, ist ein herzzerreißendes, vielversprechendes, musikalisch-poetisches Portrait über Krieg, Verlust, Hoffnung, Liebe und Vergebung. Die Soirée enthält deutsche, jiddische und hebräische Lieder, die ausschließlich von jüdischen Kompositen und Lyrikern komponiert und betextet wurden. Ur-aufgeführt in der berühmten New Yorker Carnegie Hall, setzt diese Soirée ein Zeichen der Hoffnung auf Frieden zwischen den Völkern.

Die Eröffnungsrede wird vom Antisemitismusbeauftragten der deutschen Bundesregierung, Dr. Felix Klein gehalten, der auch Teil des Quartetts ist.

Adrienne Haan (Gesang, Drehbuch, Musikalische Leitung)

Benjamin Schaefer (Klavier)

Begleitet vom Diplomatischen Streichquartett Berlin:

Matthias Hummel (1. Violine)
Felix Klein (2. Violine)
Ernst Herzog (Viola)
Petra Kießling (Violoncello)

» Tickets

29.07.2021 | Tehorah (טהורה)

Serenadenhof, Nürnberger Symphoniker, Nürnberg

In Kooperation mit der jüdischen Gemeinde Nürnberg zum Festjahr 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.

Tehorah
, das auf Hebräisch "rein" bedeutet, ist eine herzzerreißende, vielversprechende musikalische Geschichte über Krieg, Verlust, Hoffnung, Liebe und Vergebung. Die Soirée enthält deutsche, jiddische und hebräische Lieder, die ausschließlich von jüdischen Kompositen und Lyrikern komponiert und betextet wurden, sie ist aber gleichzeitig ein historisch-poetisches Portrait. Ur-aufgeführt in der berühmten New Yorker Carnegie Hall, feiert man nun das deutsch-jüdische Jahr 2021.

Adrienne Haan (Gesang, Drehbuch)

Heinz Walter Florin (Dirigent, Musikalische Leitung)

Begleitet von den Nürnberger Symphonikern.

Limitierte Besucherzahl, Corona bedingte Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden.

Details folgen.

» Tickets

01.08.2021 | Tehorah (טהורה)

Serenadenhof, Nürnberger Symphoniker, Nürnberg

In Kooperation mit der jüdischen Gemeinde Nürnberg zum Festjahr 2021: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland.

Tehorah
, das auf Hebräisch "rein" bedeutet, ist eine herzzerreißende, vielversprechende musikalische Geschichte über Krieg, Verlust, Hoffnung, Liebe und Vergebung. Die Soirée enthält deutsche, jiddische und hebräische Lieder, die ausschließlich von jüdischen Kompositen und Lyrikern komponiert und betextet wurden, sie ist aber gleichzeitig ein historisch-poetisches Portrait. Ur-aufgeführt in der berühmten New Yorker Carnegie Hall, feiert man nun das deutsch-jüdische Jahr 2021.

Adrienne Haan (Gesang, Drehbuch)

Heinz Walter Florin (Dirigent, Musikalische Leitung)

Begleitet von den Nürnberger Symphonikern.

Limitierte Besucherzahl, Corona bedingte Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden.

Details folgen.

» Tickets